Wir müssen uns nicht alles detailliert ansehen, gehen wir doch direkt zu den zwei Hauptproblemen.
Erstens basiert unser bestehendes System auf Machtübertragung. Was dazu führt, dass wir auch unsere Verantwortung abgeben.
Zweitens funktioniert alles nur indem wir uns gegenseitig etwas wegnehmen.

Die beiden Probleme verstärken sich andauernd gegenseitig.
An den folgenden Beispielen, lässt sich die Problematik besser erkennen.
In der Politik entscheiden die Bürger nicht selbst.
Sie wählen nur jemanden, der Entscheidungen trifft und das Land regiert.

Damit hat man seine komplette Verantwortung und Macht abgegeben.
Das führt gleich zu mehreren Problemen.
Die wichtigsten sind:

  • Frustration, weil man mit den Entscheidungen und Handlungen der Parteien nicht zufrieden ist.
  • Andere können für die eigenen Probleme verantwortlich gemacht werden. In den meisten Fällen ist das auch legitim, da Gesetze und Regeln von den gewählten Parteien definiert werden.

Jetzt werden die meisten sagen, das muss so sein. Könnten alle entscheiden, würde es nur Chaos geben.
Wir könnten uns nicht über Steuern und ähnliche Probleme einigen.

In dem bestehenden System trifft das auch zu, aber daran sind die Spielregeln schuld.

Eine der Regeln besagt.

Du kannst Geld nur bekommen indem du es einem anderen wegnimmst.

Der Staat macht es so. Wir nennen das Steuern. Zumindest in Deutschland passt der Begriff ganz gut.
Es bedeutet auch Beeinflussung des Verhaltens eines Systems. Womit wir wieder bei der Macht wären.

Wir Menschen machen es aber auch.
Wenn wir arbeiten gehen geben wir unsere Verantwortung an den Arbeitgeber ab und müssen von ihm Geld nehmen, um selber welches zu besitzen. Der Arbeitgeber will dir sein Geld eigentlich überhaupt nicht geben. Es ist einfach nur die momentan rentabelste weise für Ihn Umsatz zu erzielen. Das nennen wir Lohn.

Der Arbeitgeber muss für Aufträge sorgen, die bekommt er nur, wenn er sie der Konkurrenz wegnimmt. Wenn er es gut gemacht hat, muss er seinem Kunden Geld wegnehmen. Das machte er mit einer Rechnung.

Das Ganze wiederholte sich unzählige Male.
Doch am Ende ist es ganz einfach. Jede Anlage, Maschine, Software, Dienstleistung, einfach jeder Geschäftsprozess endet immer am selben Punkt. Dem Endkunden Geld wegzunehmen in dem er bezahlt.

 

Das ist nicht alles.

Obwohl der Kreislauf so schon schlimm genug ist, gibt es noch eine Steigerung. Versicherungen und Banken.

Durch Abgabe von Macht und Verantwortung entstehen Unsicherheiten und Ängste, welche die Grundlage für jede einzelne Versicherung bilden.
Versuch mal selbst eine Versicherung zu verkaufen ohne eine Angst vor irgendeinem Ereignis. Es ist nicht möglich.
Die Versicherung will dir im Gegenzug aber auch etwas wegnehmen. Nämlich dein Geld.
Das einzige was bei einer Versicherung wirklich sicher ist, dass sie ihr Geld bekommt.
Alles andere ist eine Frage der vertraglichen Formulierung.

Bei den Banken sieht das ein bisschen anders aus.
Die Banken sind die Quelle des Geldes.
Sie haben das was wir, laut System, alle wollen. Jede einzelne Bank kann selbst Geld generieren.
Viele denken immer noch, dass Banken das Geld der Sparer verleihen. Das stimmt aber nicht.
Das System dahinter nennt sich Giralgeldschöpfung und ist ganz einfach erklärt.
Du gehst zur Bank und möchtest einen Kredit.
Die Bank schreibt den Betrag auf dein Konto und damit ist das Geld entstanden.
Mehr ist nicht nötig. Damit haben die Banken eine Sonderstellung.
Sie haben die größtmögliche Macht und eigentlich kein Risiko.
Denn nimmst du keinen Kredit ist kein Geld entstanden, nimmst du einen haben sie welches generiert.

Laut dem heutigen System ist das die legale Art Geld zu waschen.

Außerdem möchten die Banken auch noch was verdienen.
Also erheben Sie Zinsen und darauf auch noch Zinseszins.
Dies erhöht die Schulden und bringt die Menschen dazu noch mehr von anderen wegzunehmen.
Gleichzeitig sorgt es für ein mathematisches Chaos, welches unser Kopf nicht imstande ist zu berechnen.

Auf dieser Basis wird alles miteinander vermischt.
Die meisten Gesetze basieren auf Geldstrafen oder Freiheitsentzug.
Die meisten Fehler, die wir Menschen machen, basieren aber auf Geldproblem.
Die Banken haben viele Mitarbeiter in der Politik.
Die Wirtschaft betreibt Lobbyarbeit mit Geld.
Viele Politiker wechseln in die Wirtschaft oder zu den Banken und Versicherungen.
Usw. usw.

 

Wollen wir das?

Die breite Masse hat nichts davon.
Wir alle versuchen ein System aufrechtzuerhalten, dass die meisten von uns nicht glücklich macht.
Und bitte schaut nicht nur auf euch selbst. Betrachtet dabei die ganze Welt.
Natürlich hat uns das bestehende System sehr schnell vorangebracht.
Die Menschheit hat sich selbst psychologisch versklavt und ständig gepusht noch mehr zu erschaffen.

Dieser Tatsache haben wir den Fortschritt und den heutigen Standard zu verdanken.

Trotzdem sollten wir niemanden die Schuld geben.
Kein Banker, kein Milliardär, kein Unternehmer und auch kein Politiker, ist daran schuld, dass das System so ist wie es ist.
Es sind einfach nur Menschen die im Laufe ihres Lebens Entscheidungen getroffen haben.
Die Macht Ihrer Position ist nur durch die Möglichkeiten des heutigen Systems entstanden.

Sollten wir das nicht ändern?