Was ist, wenn du mehr möchtest als ein Anderer?
Wie sieht es mit Dienstleistungen aus oder Produkten die du oder deine Gemeinde momentan nicht selber herstellt?
Mit welcher Methode bekommen wir es hin, dass man mit anderen im Austausch interagieren kann ohne Geld?

Wir haben darüber nachgedacht und nur eine Logik gefunden die alle Kriterien erfüllt.

Es muss etwas Physikalisches sein das kein Mensch ändern kann, weltweit gleich, für alle verfügbar, überprüfbar, gut abzuschätzen, leicht anzuwenden, immer parat, umweltfreundlich, unendlich und doch für jeden einzelnen begrenzt!

Das Ergebnis ist:
Die Zeit!
Sie ist das was wir am genauesten messen können und jeden Tag aufs Neue verbrauchen.

Wenn die Menschen es hinbekommen in einer Gemeinschaft im Einklang zu leben ohne, dass ein komplexerer Austausch notwendig ist, dann ist es perfekt.
Das bedeutet dann, dass sie sich gegenseitig ergänzen und die Funktion des Zeitsystems nicht benötigt wird.

Für alle die glauben, dass es notwendig ist und es einsetzen möchten kommt hier unsere Lösung.
Damit es funktioniert und wir nicht die gleichen Probleme wie mit Geld bekommen werden wir folgende Mechanismen in die Syntax einbauen.

  1. Niemand soll die Möglichkeit haben mehr generieren zu können als ein anderer.
    1. Es gibt keine Umverteilung. Der Ursprung des Reichtums liegt bei jedem selbst.
  1. Wir teilen die Lebenszeit eines Menschen in Beteiligungszeit und Eigenzeit auf.
    1. Beteiligungszeit ist die Zeit, die man aufbringt um etwas für jemand anderen zu machen, egal was es ist. Eigenzeit ist alles andere.
  1. Die Beteiligungszeit wird auf dein Zeitkonto verbucht.
    1. Das geschieht in dem du den Start und das Ende deiner Leistung erfasst und andere Personen deine Leistung bestätigen.
  1. Man kann nichts von seinem Zeitkonto auf das Zeitkonto eines anderen Menschen übertragen.
    1. Die Beteiligungszeit ist ein Teil deiner Lebenszeit. Man kann Lebenszeit nicht auf andere übertragen.
  1. Produkte erhalten als Wert den Bruchteil der aufgewendeten Zeit.
    1. Es gibt keine Konvertierung wie beim Geld. Die reine Zeit die aufgewendet wurde ergibt den Preis für ein Produkt.
  1. Dienstleistungen sind für den Empfänger immer frei.
    1. Der Dienstleistende bekommt seine Beteiligungszeit einfach gutgeschrieben. Die Mitwirkung des Empfängers besteht darin, dass er selbst gleichzeitig keine Beteiligungszeit verdienen kann dafür aber etwas geschenkt bekommt.
  1. Nur Menschen Zeit zählt.
    1. Wird etwas automatisch von anderen Lebewesen oder Maschinen erledigt gibt es auch keine menschliche Beteiligungszeit die bei jemanden aufs Zeitkonto verbucht wird. Somit sind diese Sachen frei für alle.
  1. Das Zeitkonto wird von den Menschen selbst aufgebaut und verbraucht.
    1. Jeder Mensch bestimmt selbst wann und wie er Beteiligungszeit aufbringen möchte und durch Anschaffungen bindet er die Beteiligungszeit an seine Produkte.
  1. Niemand kann mehr als 24 Stunden am Tag für sein Zeitkonto aufbringen.
    1. Die fleißigen werden mehr machen und dadurch auch mehr haben. Somit ist die Individualität gewährleistet. Die Bedingungen aber sind für alle Menschen gleich.
  1. Das Zeitkonto ist kein Handelsobjekt.
    1. Es ist eine Anerkennung für Lebenszeit die man damit verbracht hat etwas für andere zu tun. Als Belohnung darf man sich etwas aussuchen, dass jemand anderes mit dem gleichen Ziel erschaffen hat.

Wenn man sich die Welt nun mit diesem Mechanismus vorstellt ist auf einmal alles anders!
Es braucht aber ein wenig Zeit um das volle Ausmaß zu überblicken.
Das könnten dann wirklich goldene Zeiten werden?!

Damit es nicht zu viel auf einmal ist werden wir Beispiele und wie das ganze technisch funktionieren soll in gesonderten Beiträgen erklären.