Du stehst auf Dienstleistungen?
Hier kommt die Erklärung.

Damit du es besser verstehen kannst wäre schön, wenn du den Beitrag „Das richtige Timing! (Teil 1)“ lesen würdest, denn der enthält ein paar grundlegende Informationen.

Wenn du die Grundregeln schon kennst, weißt du das Dienstleistungen frei sind.

Wie meinen wir das nun genau und wieso ist das so?

  1. Eine Dienstleistung ist etwas, dass du für jemand Anderen erledigst und stellt innerhalb des Systems keinen Gegenwert dar. Es ist nichts was man ansammeln und weiterverkaufen kann.
  2. Daraus ergibt sich ein Sozialsystem ohne Kosten.

Schauen wir uns das Ganze mal an ein paar Beispielen an.

Du bist Altenpfleger/in und es gibt bedürftige Personen. Es ist ganz einfach, du gehst hin startest deine Zeit, hilft den Menschen und bekommst deine Zeit, wenn du fertig bist sofort gutgeschrieben.
Dadurch, dass es nicht bezahlt werden muss, braucht auch keine Rentner dafür arbeiten zu gehen oder irgendwelche Versicherungen.

Wie wird es kontrolliert?

Wieder nur durch die Menschen selbst.
Alle Menschen an denen du arbeitest können in dieser Zeit nicht selber verdienen. Auch das steht in den Grundregeln.
Warum?
Es verhindert einen Großteil der Ausnutzung des Systems.
Die anderen Menschen müssen deine Arbeit bestätigen in dem sie für diesen Zeitraum sich selbst für die Zeiterfassung blockieren.
Das machen sie natürlich nur, wenn es sich für sie lohnt und sie wirklich einen Vorteil dadurch haben.

Arbeitslos zu sein ist dadurch fast unmöglich.
Wenn du nichts zu tun hast, kannst du auch einfach etwas ganz Simples machen und jemanden fragen ob du zum Beispiel sein Rasenmähen kannst.
Warum sollte er es dir verwehren? Anders als im Geldsystem funktioniert es hier mit Kooperation.
Weil Rasenmähen eine Dienstleistung ist kostet es nichts.
Die Person könnte einfach sagen, dass du den Rasenmähen kannst während er zum Beispiel das Haus saubermacht. Ihm macht es nichts aus so lange seine Zeiterfassung zu blockieren und du ersparst ihm Arbeit, weil du den Rasen mähst. Beide haben Zeit gewonnen. Er im Leben und du auf dem Konto.

Was ist nun, wenn du ein Haus baust und Handwerker daran arbeiten?
Das ist nun eine Vereinbarung zwischen dir und den Handwerkern.

Wenn du es als Dienstleistung laufen lässt, dann kostet dich die Herstellung deines Hauses bis auf das Material nichts. Du kannst selber in dieser Zeit nichts verdient. Dein Haus hat am Ende auch keinen Wert außer das Material das du investiert hast. Du könntest aber die Zeit nutzen um mitzuhelfen und dabei auch etwas über dein Haus zu lernen.
Möchtest du es später weiterverkaufen kannst du den Zeitwert aber auch nicht wiederbekommen.
Dadurch sorgen wir für ein Gleichgewicht zwischen dem kostenlosen und der Wertsteigerung.

Lässt du die Handwerker das Haus wie ein Produkt bauen, bekommt es an Wert und du kannst in der Zeit auch selber verdienen. Allerdings musst du dafür auch einen Teil deines Zeitguthaben binden, wenn du es von den Handwerkern übertragenbekommst.

Wie du hoffentlich siehst braucht man in diesem System überhaupt keine Sozialbeiträge einzusammeln. Es funktioniert komplett ohne.